. .
Gehe zur Seite »Farbrausch ROT«

Spiegelbilder

Wie andere Art-ï sehen:
Art-ï im Spiegel von  Teilnehmer- und Expertenmeinungen.


"Thank you for your encouragement."
Javed (India), 27 J.; Bauhaus Summerschool 2014

"Your teaching very clearly and logical, easy to understand. Really excellent two weeks!  Other students are also told similar. If I could speak English more, I wil explain more ...."
Takaaki (Japan) 69 J.; Bauhaus Summerschool 2014


"Liebe Frau Fecher,
Wuensche Ihnen frohe Weihnachten und ein schones Neues Jahr :)
Moege es ein neues Jahr sein, wo Sie viele neue Leute inspirieren so wie Sie bei uns getan haben :)
ich danke Ihnen nochmals!
Lg aus kairo"
Hana 22 J.; Bauhaus Summerschool 2014

 

"Danke, der Workshop hat echt Spaß gemacht, du hattest tolle Ideen und Ratschläge, und ich bin ein bischen stolz darauf, dass ich mein Bild zum Ende gebracht habe, was ich nicht immer schaffe. Danke :)"
Mara, 16 J.; Sommerworkshop 2011
 

"Thank you for believe in me."
Dafna, 17 J; International Workshop 2011

 

"Gabrielle, thanks for all, we have liked your workshop and go with you. We have bad english, we know - but thanks to you! Merci!"
Mopi 15 J., Anais 14 J., International Workshop 2011

 

"Ich bin eben noch einmal auf der Artï Seite gewesen (wo findet man auf der Tastatur das i mit den zwei Punkten?) Mit gefällt sehr, wie liebevoll und detailverliebt allein schon die Site gestaltet ist. Das müssen sehr ambitionierte, idealistische Macher sein, vermute ich. Man bekommt sofort Lust, loszulegen. Mich interessieren vor allem die Kurse mit den Collagen und - das möchte ich unbedingt ausprobieren - das Fotografieren mit der Taschenlampe. Also ich denke, so lange wird meine Kunst-Verschnaufpause nicht dauern ..."
Birgit.N., 45 J.,  6.4.2011

"Sehr geehrte Frau Fecher,
Sie haben drei neue Fans, vielen herzlichen Dank für die Bauhaus-Box, der Hammer wie gut das ist!
Meine Kollegin Nr. 1 fragte, ob Sie das als Geschenk für Ihre Nichte haben könnte, die Architektur studiert, ja klar - hat sie jetzt.
Und Kollegin Nr. 2 hat auf Ihrer Homepage die Blumen aus Abfall entdeckt und ist quasi auf dem Weg nachhaus, weil sie dort so Verpackungskram liegen hat.
Und ich? Möchte am liebsten ebenfalls sofort mit den bunten Papieren anfangen: Kirche, Burg ...
Wenn ich das nächste mal das Kind meiner Freundin sitte werd ich das machen und auch ohne Kind und was die Mäuse immer sagen, ist das pfiffig!"
Mirjam G., 19.1.2011

 

„Die individuelle Freiheit, selbst den Zeitpunkt des Beginns, die Dauer der kreativen Arbeit und das Tempo zu bestimmen, besitzt großen Reiz für viele potentielle Kunstschüler, deren Alltag von vielfältigen Terminen und Verpflichtungen geprägt ist.“
Dr. Brigitte Wischnack, Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Gestaltung / Kunsterziehung


„Alles in allem, hat mir der Testkurs sehr viel Spaß gemacht und ein einfaches aber sehr effektives Verfahren zur künstlerischen Betätigung vorgestellt. Das Ergebnis ist visuell sehr ansprechend und wurde von mir selbst als Erfolg angesehen.:) ... freue mich auf weitere Versionen.“
Studentin Universität Leipzig, Lehrstuhl Erwachsenenbildung


„Das digitale Modellprojekt Arti kann von mir als ein erfolgreiches und die kreative Phantasie von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen anregendes ästhetisch-künstlerisches Lernprogramm beurteilt werden. (...)
An Kunst und eigener künstlerischer Tätigkeit interessierte Menschen unterschiedlichen Alters und auch unterschiedlicher sozialer Schichten können auf diesem Wege ihre individuellen kreativen Fähigkeiten entdecken und in selbstbestimmter bildnerischer Arbeit  ihre Freizeit  sinnvoll gestalten.“
Prof. Dr. Heidi Richter, Universität Erfurt, Fachbereich Kunst / Kunstdidaktik


„Well done!
Gratulation und viel Erfolg!“
Prof. Stefan Sonvilla-Weiss, University of Art and Design Helsinki/TAIK
Head of MA ePedagogy Design-Visual Knowledge Building